KONTAKT

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen.
Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden!

Bitte rechnen Sie 6 plus 1.

Koschbasalt

  • Pro vollen 2 cm Koschbasalt, durch die ein Zauber gewirkt werden soll, verliert dieser 1 FP. Bei 0 oder weniger FP gilt der Zauber als misslungen, verbraucht aber die vollen AsP-Kosten.
  • In einen Raum, der mindestens durch eine Schicht von 2 cm mit Koschbasalt verkleidet ist, kann ein Zauberer keine AsP durch seine Regenerationsphase regenerieren.
  • Befindet sich eine Anwenderin der Tradition (Hexen) auf Koschbasalt, gilt dies für sie nicht als Bodenkontakt. Sie erleidet eine Erschwernis von 3 für alle Zauber, solange sie mit dem Basalt Kontakt hält. Ist sie in einem Raum, der mit Koschbasalt verkleidet ist, steigt die Erschwernis auf 7.
  • Körperlose Wesen, etwa Geister und einige Dämonen, können nicht durch Koschbasalt hindurchschweben, also z. B. auch nicht in mit Koschbasalt verkleidete Räume eindringen.
  • Man kann sich nicht im Limbus durch den Basalt bewegen. Er stellt dort ein undurchdringliches Hindernis dar.
  • Bei all diesen Anmerkungen gilt, dass der Basalt bzw. mit ihm verkleidete Räume oder Behältnisse, nicht hermetisch abgeriegelt sein müssen, damit seine Kräfte sich entfalten können. Kleine Luftlöcher oder Öffnungen wie Schlüssellöcher usw. schränken die Wirkung des Basalts nicht ein. Es reicht aus, wenn ca. 75 % des Raumes damit verkleidet sind. Zauberer erhalten darin eine Erschwernis von 3, wenn sie Zauber wirken.
  • Koschbasalt kann nicht verzaubert werden. Jeglicher Versuch, ihn als Ziel eines Zaubers zu nutzen scheitert automatisch.
  • Es zählt immer die höchste Erschwernis, wenn man in, aus oder durch die Zone Zauber wirkt.
  • 1 Stein Koschbasalt kostet in den Flusslanden etwa zwischen 1 und 3 Dukaten.