KONTAKT

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen.
Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden!

Bitte rechnen Sie 3 plus 6.

Würgedattel

Pflanzentyp: Wehrhafte Pflanzen

Alternative Namen: Liaboa-Pipo (Mohisch)

Verbreitung:
Landschaftstyp: Regenwälder
Regionen: Strandwald, insbesondere Altoum, sehr selten einzelne Exemplare an den Stränden von Sylla bis Brabak sowie an der Goldenen Bucht

Suchschwierigkeiten: -2

Bestimmungsschwierigkeit: -2

Anwendungen: 1/1/2/2/3/3

Wirkung:
Roh:
Berührung: Pflanze greift an (AT 10, TP 1W6+2 pro KR, RW lang, LeP 40, RS 1; es müssen 10 SP angerichtet werden, um eine Ranke abzutrennen, Verteidigungen gegen die Angriffe der Würgedattel sind um –2 erschwert). Bei einem Treffer ist das Opfer im Würgegriff gefangen und erhält die Status Eingeengt und Fixiert, bis es sich befreit. Der Baum selbst kann nur mit Feuer oder einer Säure wie Goldleim vollständig zerstört werden.
Einatmung: keine
Verzehr: Schmeckt trotz ihrer Üppigkeit und leuchtenden Farbe enttäuschend durchschnittlich (Dattel).

Verarbeitet: noch keine Rezepte bekannt

Preis: 12 / 20 Silbertaler

Rezepte:
noch keine bekannt

Alltagsarzneien und Volksbrauchtum:
Der legendäre Pirat Dagon Lolonna soll den Verteidigungsmechanismus der Würgedattel zum Schutz von mindestens einem seiner Schätze verwendet haben. Zwischen den unterirdischen Lianengeflechten der Würgedattel bilden sich gelegentlich Hohlräume, in welche die Bäume die Leichen ihrer Opfer verstauen, falls sie im Überfluss nicht alle auf einmal benötigen. Eben dort, geschützt von sich windenden Ranken und verwesenden Körpern, soll Dagon Reichtümer verborgen haben, von denen die wenigsten Sterblichen auch nur zu träumen wagen.

Haltbarkeit:
Roh: siehe Haltbarmachung

Was weiß mein Held über Würgedattel ?

QS 1: Von einer Würgedattel hat die Heldin noch nie etwas gehört.

QS 2: Würgedatteln wachsen auf Altoum und sehr selten an den Stränden von Sylla bis Brabak sowie an der Goldenen Bucht. Sie bilden große, saftige, jedoch mittelmäßig schmackhafte Datteln an schwer behangenen Stauden aus, die oft noch in Armreichweite von den Palmengewächsen herabhängen.

QS 3+: Wer eine der Datteln berührt, hat nicht selten sein Todesurteil unterschrieben. Sofort attackiert der Baum mit im Sand versteckten Lianen den Dieb und würgt ihn bis zum Tode. Der tote Leib wird anschließend in den Sand gezogen und dient als Dünger. Lose am Boden liegende Datteln verteidigt der Baum nicht. Den Waldmenschen von Altoum ist die Pflanze als Liaboa-Pipo bekannt und für ihre täuschenden Früchte verrufen.

Publikation(en):
Aventurisches Herbarium, Seite 72