KONTAKT

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen.
Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden!

Bitte rechnen Sie 6 plus 6.

Felle

Das Ablösen des Fells ist für einen geübten Jäger meist kein Problem, doch es so zu verarbeiten, dass es nicht anfängt zu verderben, ist nicht immer ganz einfach. Üblicherweise wird es aufgespannt, entweder auf ein Holzgestell oder an Pflöcken auf trockenem Untergrund, abgeschabt und in der Sonne getrocknet. Wenn hierfür keine Zeit ist, kann man Felle kurzfristig in Salz einlegen, um sie dann später zu verarbeiten.

Regel: Um einem Tier das Fell über die Ohren zu ziehen und es danach gegebenenfalls noch haltbar zu machen, ist eine Probe auf Lederbearbeitung nötig. Die Qualität des Fells ist abhängig vom jeweiligen Tier und dessen Zustand. Größere Beschädigungen (beispielsweise durch Waffen) senken die Stufe um 1. Wann dieser Fall eintritt, entscheidet der Meister je nach Situation. Das gleiche gilt für eine misslungene Probe auf Lederbearbeitung. Fällt die Qualität so unter minderwertig, ist das Fell wertlos. Der Wert von Fellen variiert sehr stark je nach Art des Tieres. Bei den Beschreibungen einzelner Tiere sind aber Preisvorschläge angegeben. Diese Preise lassen sich beim Verkauf des Fells an einen Händler im Durchschnitt erzielen. Eine gelungene Probe kann je nach QS die Zeit für das Häuten senken. Jede QS über 1 senkt die Zeit um 10%.

Qualität von Fellen  
Qualität Beispiele
Minderwertig Wolf, Wildschwein
Mittelmäßig Lamm, Rind
Hochwertig Nerz, Zobel
   
Dauer der Häutung  
Größenkategorie Dauer
Winzig 1 Minuten
Klein 2 Minuten
Mittel 5 Minuten
Groß 10 Minuten
Riesig 30 Minuten
   
QS zur Beschleunigung der Häutung  
QS Dauer
QS 1 normale Zeit
QS 2 10% schneller
QS 3 20% schneller
QS 4 30% schneller
QS 5 40% schneller
QS 6 50% schneller

Publikation: Aventurisches Bestiarium, Seite 122