KONTAKT

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen.
Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden!

Was ist die Summe aus 8 und 1?

Durchbohrung

(Spezialmanöver)

Regel: Der Held kann mit einer Kriegslanze versuchen, einen Gegner zu durchbohren. Das Durchbohren-Manöver kann nur gegen gleichgroße Gegner oder solche der nächstkleineren Größenkategorie angewandt werden. Der Held muss die Kriegslanze loslassen, gleich ob der Angriff ge- oder misslungen ist. Misslingt die AT, so steht dem Gegner ein Passierschlag zu. Gelingt die um 6 (Gegner soll an einen Baum oder einer Wand aufgespießt werden und erleidet den Status Fixiert) bzw. 8 (Gegner wird am Boden festgenagelt und erleidet den Status Liegend) erschwerte AT und misslingt die Verteidigung, so ist das Opfer durchbohrt worden. In den nachfolgenden KR erleidet der Getroffene solange Schaden, wie die Lanze in ihm steckt. Immer zu Beginn einer KR erleidet er 1W3 SP. Das Opfer erhält den Status Fixiert oder Liegend. An einen Baum oder eine Wand kann ein Opfer nur fixiert werden, wenn sich dieses Hindernis hinter dem Opfer und innerhalb einer Reichweite gleich der GS des Reittiers befindet. Um das Opfer von der Lanze zu befreien, muss ihm oder einem anderen Helden eine Probe auf Kraftakt (Ziehen & Zerren) erschwert um 2 gelingen. Jede Probe kostet 1 Aktion. Bei Gelingen endet der Status Fixiert automatisch, der Status Liegend ist davon jedoch nicht betroffen.

Erschwernis: –6 / –8

Voraussetzungen: Lanzenangriff, passende Kampfstilsonderfertigkeit

Kampftechniken: Lanzen (nur Kriegslanzen)

AP-Wert: 20 Abenteuerpunkte

Publikationen:
Glaube, Macht und Heldentum: Die Streitenden Königreiche, Seite 15
Aventurisches Kompendium 2, Seite 141