KONTAKT

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen.
Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden!

Was ist die Summe aus 5 und 1?

Talismane

Die vorliegende Regel ist eine Fokusregel der Stufe I für den Themenkomplex Liturgien.

Allgemeines zu Talismanen
# Talismane sind unzerbrechlich.
# Talismane können entweder in der Hand eines Geweihten der richtigen Tradition durch Karma oder auch von anderen durch den Einsatz eines Schicksalspunkts aktiviert werden. Dabei muss die Gottheit allerdings ihr Einverständnis geben, sie wird also einen Missbrauch durch Schurken verhindern, aber durchaus auch Nichtgläubigen einen Einsatz im Sinne ihrer göttlichen Ideale zugestehen.
# Um die genaue Wirkung zu bestimmen, würfeln Talismane mit einem FW von 18 gegen 14/14/14.
# Talismane können durch (namenlose, dämonische) Rituale entweiht werden. Danach kann man sie zerstören.
# Extrem mächtige (namenlose, dämonische) Rituale können Talismane auch pervertieren.
# Alle Talismane gelten als der Gottheit heilig (siehe Aventurisches Götterwirken).

Aufbewahrungsorte von Talismanen
# Talismane besitzen üblicherweise einen Aufbewahrungsort in dieser Welt. Meistens handelt es sich dabei um einen Tempel der jeweiligen Gottheit, allerdings kann es auch andere Aufbewahrungsorte geben, z. B. heilige Orte oder sogar Personen.
# Ein Aufbewahrungsort wird entweder von der Gottheit selbst festgelegt oder durch die Zeremonie Talismanverankerung.
# Der Aufbewahrungsort ist nicht nur der physische Standort des Talismans. Er ist eine Art Verankerungspunkt. Immer, wenn ein Geweihter den Talisman mithilfe der Liturgie Talismanruf herbeiruft, kehrt der Talisman nach Ablauf der Wirkungsdauer zu seinem Aufbewahrungsort zurück. Ein Talisman kann nicht mittels der Liturgie herbeigerufen werden, wenn sich der Talisman nicht an seinem Aufbewahrungsort befindet.

Unterschiedliche Arten von Talismanen
# Der Haupttalisman einer Kirche wird von allen Geweihten der Tradition anerkannt und wird meistens im Haupttempel der Gottheit aufbewahrt. In den Händen eines Geweihten der jeweiligen Tradition sind durch den Haupttalisman Liturgien und Zeremonien um +2 erleichtert (zusätzlich zu anderen Modifikatoren und der übrigen Wirkung des Talismans). Einen Haupttalisman kann man mittels Talismanruf herbeirufen. Er gilt als heiliger Gegenstand der jeweiligen Gottheit.
# Ein normaler Talisman kann ebenfalls große Macht besitzen, aber es ist möglicherweise nur in bestimmten Regionen als Talisman anerkannt oder noch nicht lange im Besitz der Kirche. Einen Talisman kann man mittels Talismanruf herbeirufen.
# Ein minderer Talisman kann ebenfalls über ungewöhnliche Kräfte verfügen, aber man kann ihn weder rufen, noch sind seine Kräfte so bedeutsam wie die obengenannten Talisman-Kategorien.
# Eine weitere Form der Talismane sind die Insignien der Patriarchen und Matriarchen. Diese Gegenstände können nur von dem jeweiligen Kirchenoberhaupt benutzt werden. Insignien können nicht gerufen werden.

Ruf und Einsatz von Talismanen
# Haupt- und gewöhnliche Talismane müssen mithilfe der Liturgie Talismanruf herbeigerufen werden, bevor sie eingesetzt werden können. Neben der Liturgie ist jeweils die Kenntnis der speziellen Worte dafür notwendig, die regeltechnisch über ein Berufsgeheimnis dargestellt werden.
# Der Ruf eines Talismans scheitert, wenn sich dieser nicht an seinem Aufbewahrungsort befindet, beispielsweise weil er bereits von einem anderen Geweihten gerufen wurde. Würfele dazu nach einem erfolgreichen Einsatz von Talismanruf mit 1W20, bei einer 20 ist der Talisman gerade unabkömmlich und die Liturgie gilt als gescheitert. Ist der Talisman an eine Person (meist ein Kirchenoberhaupt) gebunden, gilt die Liturgie gar bei einer 16-20 als gescheitert.
# Der Ruf eines Talismans mittels der Liturgie ist nicht notwendig, wenn man sich an seinen Aufbewahrungsort begeben und ihn dort in Empfang nehmen kann.
# Um einen Talisman anschließend zu aktivieren, ist der Einsatz zusätzlicher KaP notwendig. Die Menge an KaP und die Wirkungsdauer einer solchen Aktivierung sind bei jedem Talisman aufgeführt. Die Aktivierung eines Talismans erfordert 1 Aktion.
# Statt KaP kann ein Held auch 1 Schip ausgeben, um einen Talisman für die jeweilige Wirkungsdauer zu aktivieren.
# Innerhalb der Verweildauer, die bei gerufenen Talismanen durch die QS der Liturgie Talismanruf festgelegt wird, kann ein Talisman auch mehrmals aktiviert werden, sofern nichts anderes angegeben ist. Dabei müssen bei jeder Aktivierung erneut KaP oder Schicksalspunkte ausgegeben werden.
# Wenn die Wirkungsdauer des Talismanruf endet, während der Talisman noch aktiv ist, kehrt er erst nach Ablauf seiner Wirkungsdauer zu seinem Aufbewahrungsort zurück.
# Die Rückkehr erfolgt nur, wenn der Talisman über eine Liturgie gerufen wurde. Wurde er physisch von seinem Aufbewahrungsort entfernt, verbleibt er bei seinem Besitzer.


Hinweis: Beschreibung/karmale Wirkung der einzelnen Talismane

Publikation(en):
Aventurisches Götterwirken II, Seite 42 f.