KONTAKT

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen.
Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden!

Bitte addieren Sie 8 und 9.

Cunnilingus

Regeltechnik: Bei dieser Sexpraktik muss vor dem Ablegen der Probe auf Betören (Liebeskünste) entschieden werden, wer die aktive und wer die passive Position einnimmt. Bei gleichgeschlechtlichen Teilnehmern ist auch möglich, dass beide gleichzeitig die aktive und passive Position einnehmen, nicht aber, dass beide eine passive Position ausüben.

Beim Einsatz dieser Sexpraktik kann sich der aktive Teilnehmer, vor der Probe auf Betören (Liebeskünste) zwischen zwei Optionen entscheiden: Er erschwert sich die Probe um 2 und verschafft so dem passiven Teilnehmer bei Gelingen 1 zusätzliche Stufe Erregung, oder die Probe auf Willenskraft, um die Erregung zu halten, ist für den anderen Teilnehmer um 1 erleichtert.

Für den passiven Teilnehmer ist die Probe auf Betören (Liebeskünste) um 1 erschwert.

Übernehmen beide Teilnehmer die aktive und passive Position, dann haben sie beide oben aufgeführte Optionen, aber die Probe auf Betören (Liebeskünste) ist für beide um 1 erschwert. Bei Teilnehmern unterschiedlichen Geschlechts muss hierzu Cunnilingus mit Fellatio kombiniert werden.

Dauer: 1-20 Minuten

Voraussetzung: ein Teilnehmer mit Vagina

Misslungene Probe: Eine misslungene Probe erschwert die Probe auf Willenskraft ab dem nächsten Durchgang für alle Teilnehmer um 1. Diese Erschwernis ist kumulativ, mehrere misslungene Proben während des Liebesspiels machen die Probe also immer schwerer.