KONTAKT

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen.
Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden!

Berufsgeheimnis

Einige Berufe verfügen über seltenes und spezielles Wissen, das nicht jedem zur Verfügung steht, selbst wenn er ansonsten sein Handwerk gut beherrscht. Es handelt sich um Rezepte, den Umgang mit seltenen Werkstoffen und die Erschaffung wahrer Meisterwerke, die oftmals geheimgehalten und eifersüchtig gehütet werden. Sie ermöglichen es, Außergewöhnliches zu kreieren, und so werden die Berufsgeheimnisse nur von Meister zu Schüler weitergereicht oder Auserwählten als besonderes Zeichen der Anerkennung und der Ehre gelehrt.

Das Wissen wird mittels der Sonderfertigkeit Berufsgeheimnis dargestellt. Nur wenn ein Held über das entsprechende Berufsgeheimnis verfügt, kann er z.B. die angegebenen Rezepte nutzen, spezielle Gegenstände herstellen usw.

Es gibt zwei Arten von Berufsgeheimnissen. Zum einen gibt es Berufsgeheimnisse, die es einem Helden direkt ermöglichen, das Geheimnis einzusetzen. Beispiele dafür sind Elixiere wie der Heiltrank. Hat man das Berufsgeheimnis Heiltrank für seinen Helden erworben, kann man über Alchimie Heiltränke herstellen.

Die zweite Art benötigt zunächst eine vorherige Sonderfertigkeit. Durch diese Sonderfertigkeit ist der Held in der Lage, einfache Dinge herzustellen. Wenn er komplexe Gegenstände dieser Art herstellen oder wissen will, braucht er dafür einzelne Berufsgeheimnisse. Ein Beispiel hierfür ist die Sonderfertigkeit Instrumente bauen. Man kann mit der Sonderfertigkeit einfache Instrumente herstellen, komplexe Instrumente erfordern wiederum Berufsgeheimnisse.

Die Bezeichnung Geheimwissen bei Berufsgeheimnissen bedeutet, dass es sich dabei nur um Wissen handelt und dieses in der Regel extrem wenig Abenteuerpunkte kostet (1 AP).

 

Publikation: Regelwerk Seite 187; Aventurisches Kompendium Seite 10